WUNDER. Sieh mich (nicht) an

Lemmi

Administrator
Teammitglied
Dieses Buch ist KEINE Liebesgeschichte, wie man sie im herkömmlichen Sinne kennt. Sondern es handelt sich um eine Liebesgeschichte zwischen dem 10jährigen August und dem Leser dieses Buches.
Auggie (August Pullman) ist 10 Jahre alt und wurde mit einem völlig entstellten Gesicht geboren. Trotz zig Operationen ist sein Gesicht noch immer total entstellt und er muss viel Häme, Spott, Ekel, Verachtung und Ablehnung über sich ergehen lassen.
Trotzdem entscheiden sich seine Eltern dafür, Auggie ab seinem 10. Lebensjahr auf eine ganz
normale Schule in die 5. Klasse anzumelden. Bislang wurde der Junge zu Hause von seiner Mutter unterrichtet. Doch nun soll er in einer alltäglichen Umgebung mit anderen Menschen lernen, mit seinem Äußeren für sein Leben stark zu werden.
Die Geschichte ist so wundervoll wie August selber: Sie erzählt von Freundschaft, Mut, aber auch Lügen und Vertrauensbrüchen. Ein großes Buch (nicht nur) für Jugendliche, voller Menschlichkeit und Hoffnung. Ein Buch, das zu Tränen rührt und dem Leser ein Gefühl und ein Wissen vermittelt, worauf es im Leben wirklich ankommt.

(106344.)

Raquel Piacio:
WUNDER. Sieh mich (nicht) an
HC, 381 Seiten
2013: Hanser Verlag
ISBN: 9783446241756
16,90 €
(gebundener Ladenpreis)

106344.jpg
 
Oben