Wie viel Moral verträgt der Mensch

ERie

Moderator
Angesichts der gerade jetzt nach der Finanzkrise aufkommenden Rufe nach mehr Moral ist das Buch von Franz M. Wuketis geradezu wohltuend gegen den Zeitgeist geschrieben. Zunächst stellt Wuketitis fest, dass der Mensch ein Egoist ist. Dabei geht es ums Überleben und dazu muss man sich Ressourcen erobern. Der Mensch ist allerdings auch ein Lebewesen, das nur im Miteinander mit anderen Menschen überleben kann und der sein Verhalten und Handeln kritisch reflektieren kann. Ein lesenswertes Buch, weil es nicht versucht, einen extremen Standpunkt einzunehmen.

(103412.)

Frank M. Wuketits:
Wie viel Moral verträgt der Mensch.
Eine Provokation
HC, 192 Seiten
2010: Gütersloher Verlagshaus
ISBN: 9783579067544
17,99 €
(gebundener Ladenpreis)

103412.jpg
 
Oben