Vom Eigensinn des Buches

pekufa

Super Moderator
Was bietet ein Buch in unserer schnellen, digitalen Welt? Verstaubt es zum Relikt oder hat es doch einen Mehrwert, den elektronische Medien nicht ersetzen k?nnen?
B?cher vermitteln Botschaften die geh?rt werden, das Wissen ?berdauert und Ereignisse in Erinnerung bleiben. So kann das Buch kann nicht nur als Kulturgut und Objekt der Sinnlichkeit und Imagination, sondern auch als Medium der Entschleunigung, Entwicklung und Nachhaltigkeit gesehen werden.
Leidenschaftlich, aber auch rational setzen sich Verleger, Herausgeber, Schriftsteller und Leser gleichermassen mit dem Wert und der Wirkung von B?chern in der neuen Medienlandschaft auseinander. Die Texte zeigen, was B?cher bewegen und wie das Buch im Wandel der Zeit seinen Platz behauptet und neu definiert: in den Herzen und in den K?pfen, in der Kultur, im Regal des Einzelnen, in der Gesellschaft und in der Kommunikation. Sie erz?hlen vom Eigensinn des Buches.

(109357.)

J.-F. Huffmann / A. R?per (Hg.):
Vom Eigensinn des Buches
Warum schnelle Zeiten langsame Medien brauchen
gebunden, 161 Seiten
2010: Alert Verlag
ISBN: 9783941136083
28,00 ?
(gebundener Ladenpreis)

109357.jpg
 
Oben