Tote Hose

Lemmi

Administrator
Teammitglied
Walter Raaflaub, ein von seinen Patienten als Arzt und Mensch geschätzter Allgemeinmediziner, erkrankt 2002 an Prostatakrebs. Eine radikale Operation bringt zwar den gewünschten Erfolg – der Krebs scheint besiegt –, doch der Eingriff führt zu Impotenz. Der Arzt, der zum Patienten wird, hat daraufhin das bisher einzige persönliche Buch mit fachlichem Hintergrund zum Thema Impotenz geschrieben.

Das Buch des Lehrers und späteren Landarztes in Tagebuchform zeigt seine Bemühungen um literarische Qualität bei allerlei Beschreibungen von Gemütszuständen und seinen mentalen sowie handwerklichen Versuchen mit seiner erektilen Dysfunktion und Inkontinenz fertigzuwerden. Sein eigenes Schicksal, gegen das er mit Eifer auf über 300 Seiten anschreibt wird im Buch mit Krebsleiden und Tod seiner Schwägerin verwoben, die es somit ...wohl noch schwerer als ihn selbst... getroffen hat. Die medizinisch-sachlichen Vorgangsbeschreibungen wechseln mit gelegentlich etwas "flapsigen" Ausdrücken, die eher Sarkasmus als milden Humor anzudeuten scheinen.

(101164.)

Walter Raaflaub:
Tote Hose
Worüber Männer schweigen. Ein Tagebuch
2008: Wörterseh-Verlag
ISBN: 9783952321324
21,90 €
(gebundener Ladenpreis)

101164.jpg
 
Oben