Tod und Nachtigallen

elspa

Moderator
Eugene McCabes fesselnder Roman spielt an einem einzigen Tag des Jahres 1883: Billy Winters, protestantischer Grundbesitzer im Norden Irlands, war reichlich betrunken und sehr zornig, als er seiner Frau eröffnete, dass er ihrer Tochter Beth auf keinen Fall etwas vererben wird. Steinbruch, Pachten, Farmland und ein erheblicher Goldschatz sollten dem katholischen Kuckuckskind nicht in die Hände fallen.

Die Geschichte beginnt an Beth' Geburtstag, dem Tag ihrer geplanten Flucht. Erzählt werden die kleinen Nebensächlichkeiten des Alltags, durchwoben von Rückblenden, die uns die Romanze zwischen Beth und ihrem Geliebten näherbringen.

Der Konflikt zwischen Protestanten und Katholiken, zwischen irischer Freiheit und britischer Herrschaft in den Tagen vor der Trennung des Landes, spielt in allem, was geschieht, eine tragende Rolle.

Die hervorragende Schilderungen sowohl von Mensch und Natur machen diesen Roman der an einem einzigen Tag im Mai des Jahres 1883 spielt, zu etwas ganz Besonderem.

(111970.)

Eugene McCabe:
Tod und Nachtigallen
broschiert, 285 Seiten
2021: Steidl Verlag
ISBN: 9783958299849
16,80 €
(gebundener Ladenpreis)

111970.jpg
 
Oben