Spätes Glück

Lemmi

Administrator
Teammitglied
Sex und Leidenschaft in reifen Jahren. Das Glück kommt nie zu spät … aber warum ist Sex im Alter ein Tabuthema? Viele Menschen, die das 50 Lebensjahr überschritten haben, stehen vor den Scherben ihrer Ehe oder Partnerschaft, sei es, weil der Partner sich neu verliebt hat, sei es, weil der Partner erkrankt und verstirbt - zurück bleibt einer allein mit dem Rest seines Lebens. Wie soll er sich nun orientieren, was mit seinem Leben anfangen? Viele ältere Alleinlebende wünschen sich eine neue Partnerschaft, sie möchten ihre Zeit, die sie nun endlich haben, mit jemandem teilen, zusammen reisen, miteinander essen, ins Kino oder ins Theater gehen. Doch wie soll man das anstellen? Wie seine Hemmungen überwinden? Wie sich noch einmal ganz auf einen anderen Menschen einlassen? Soll man mit dem neuen Partner zusammenziehen oder getrennte Wohnungen behalten? Wie soll man das den meist erwachsenen Kindern erklären? Was ist im Alter anders? Was kann am Alter auch ein Vorteil sein im Vergleich zur Jugendliebe? Wie wichtig ist Sexualität und was sollte da beachtet werden? All diesen Fragen ist Erika Berger, die selbst vor kurzem ihren Mann verloren hat, nachgegangen. Entstanden ist ein ebenso unterhaltsamer wie aufschlussreicher Ratgeber, in dem Erika Berger auch andere Betroffene zu Wort kommen lässt. Ein interessanter und kluger Liebesratgeber für ältere Menschen, die sich für die Irrungen, Wirrungen und Schönheiten der Liebe interessieren. Ein empfehlenswertes Buch für jeden, der noch nicht zum "alten Eisen" gehören will, darin wird übersichtlich dargestellt, was wir noch erwarten können. Es macht Mut auch im Alter noch einmal neu anzufangen.

(101101)

Erika Berger:
Spätes Glück
broschiert, 183 Seiten
2008: mvg
ISBN: 9783636063595
18,00 €
(gebundener Ladenpreis)

101101.jpg
 
Oben