giwa

Moderator
Scott McClanahans semiautobiografischer Roman berichtet über Sarah seine erste Liebe, die Mutter seiner Kinder, seine Ex-Frau. Ein Buch über die Magie des Kennenlernens, über die Entstehung einer jungen Familie und ihre Auflösung.
Ungeschminkt erzählt der Autor vom Verlust seiner Liebe. Es geht hier um eine Semibiographie des Autors über seine Ehe zu Sarah. Er ist Alkoholiker und arbeitet auf der Uni, sie ist Krankenschwester.
Sarah und Scott sind auf ihre Art beide ungewöhnliche Hauptfiguren, im richtigen Sinn "individuell", eben echte Menschen mitsamt Widersprüchen und Fehlern, aber auch vielen sympathischen und humorvollen Seiten.
Das empfehlenswerte Buch begibt den Leser in ein wunderbares Wechselbad der Gefühle!

(111752.)

Scott Mc Clanahan:
Sarah
gebunden, 207 Seiten
2020 (2. Aufl.): Ars Vivendi
ISBN: 9783747201077
22,00 €
(gebundener Ladenpreis)

111752.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben