ERie

Moderator
Tommie Goerz' "Meier" ist eine Art Entwicklungsroman, in dem der die zentrale Figur der Geschichte, seinen Aufenthalt im Gefängnis als "Lehrzeit" nutzt, um sich anschließend an denen zu rächen, die ihn unschuldig in den Knast gebracht hatten.
Sie hatten ihm alles genommen. Leben, Arbeit, Wohnung, Freunde, Kollegen, seinen Ruf. Zehn Jahre hatten sie ihm gestohlen. Für nichts.«
Die Zeit im Knast hat ihn geprägt: Meier hatte Zeit zum Nachdenken über Gerechtigkeit und Wiedergutmachung. Meier ist intelligent und er lernt. Im Knast lernt man Vielerlei, das man sonst nirgendwo lernt.
Meier ist kein gebrochener Mann, er hat die Zeit gut genutzt, hat die anderen studiert, und er hat genau zugehört, was sie getan haben und wie.
Bestsellerautor Tommie Goerz zeigt sich mit einem schonungslosen Krimi von einer ganz neuen Seite.

(111751.)

Tommie Goerz:
Meier - Kriminalroman
Geunden mit SU, 163 Seiten
2020: ars vivendi
ISBN: 9783747201114
18,00 €
(gebundener Ladenpreis)

111751.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben