Lauren. Ein amerikanischer Hund in Paris

pekufa

Administrator
Teammitglied
Beagle-Hündin Lauren wird halb verhungert aufgefunden. Von da gestaltet sich ihr Leben komplett anders, aber auch das der Autorin Kay Pfaltz. Zwischen Frau und Hund entsteht eine unzertrennliche Freundschaft. Sie gehen nur noch gemeinsam durchs Leben, welches sich hauptsächlich in der französischen Hauptstadt abspielt. Da die neue Hundebesitzerin im Auftrag einer amerikanischen Zeitschrift Kolumnen über Pariser Restaurants schreibt, ist es kein Wunder, dass die beiden in den besten Lokalen speisen; eine Liste der wichtigsten Adressen befindet sich im Anhang des Buches. Und wer die Hündin kennen lernt, versteht auch sofort ihre außerordentliche Beliebtheit, die manchmal sogar so weit geht, dass die Kellner Lauren begrüßen, bevor sie große Stars wie Jeanne Moreau willkommen heißen. Aber auch andere Höhepunkte der französischen Kultur sind Stationen, die von Lauren und ihrer Besitzerin besucht werden. Leser, die gutes Essen, Kunst, Musik, Literatur, Geschichte und Tiere mögen, kommen voll auf ihre Kosten, wenn sie die beiden auf ihren Wegen begleiten. Sie erleben eine außergewöhnliche Seite von Frankreich mit seiner Metropole und eine perfekte Partnerschaft, die durch nichts zu erschüttern ist. Bis Lauren unheilbar krank wird. Vieles ändert sich jetzt. Was bleibt, ist die tiefe Verbundenheit, die auch über schwere Zeiten hinweghilft.
Das Buch ist eine Liebesgeschichte an eine Stadt und an einen Freund, die Beaglehündin Lauren. Einfach hinreißend erzählt, dass der Leser sowohl von der Stadt als auch von der „Haupthündin“ verzaubert wird.

(105293.)

Kay Pfaltz:
Lauren.
Ein amerikanischer Hund in Paris
broschiert,m 177 Seiten
2009: Mariposa Verlag
ISBN: 9783927708600
16,80 €
(gebundener Ladenpreis)

105293.jpg
 
Oben