Krebszellen mögen keine Sonne

pekufa

Administrator
Teammitglied
Ohne Sonne gäbe es kein Leben auf der Erde. Bis vor einigen Jahren nutzte die Medizin sogar ihre heilende Kraft. Doch für uns moderne Menschen ist sie zum bösen Dämon mutiert, der unsere Gesundheit bedroht. Angst vor Hautkrebs hat die positiven Eigenschaften der Sonne vergessen lassen. In ihrem neuen Buch "Krebszellen mögen keine Sonne" zeigen Präventionsmediziner Prof. Dr. Jörg Spitz und Vitamin-D-Experte Dr. William B. Grant, wie wichtig das Sonnenlicht für unsere Gesundheit ist. Denn ohne Sonne kommt es zu einem Defizit an Vitamin D, das für die Regulation zahlreicher Prozesse in nahezu allen Körperzellen benötigt wird. 70 bis 90 Prozent aller Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz leiden - vor allem im Winter - an Vitamin-D-Mangel und wissen nicht, dass dieser in vielen Fällen zu Krebs und anderen Krankheiten führen kann. Gerade jetzt, wo die für die Vitamin-D-Bildung maßgebliche Strahlungsintensität der Sonne nachlässt, ist es wichtig, sich um einen regelrechten Vitamin-D-Haushalt zu kümmern. Mit sehr vielen fundierte Informationen ist dieses Buch zu einem spannenden Thema gut lesbar und bietet einen ganzheitlichen Ansatz, was ja bei so manchem Fachmediziner nicht gerade sagen kann.

(103636.)

Dr. Jörg Spitz / William B. Grant:
Krebszellen mögen keine Sonne.
Vitamin D - der Schutzschild gegen Krebs
broschiert, 157 Seiten
2010: Mankau Verlag
ISBN: 9783938396643
12,95 €
(gebundener Ladenpreis)
 
Oben