Kasi Kauz und die komische Krähe

trudel

Moderator
Eine komische Krähe ist im Wald aufgetaucht. Sie hat leuchtend bunte Federn und stößt schrille Schreie aus. Die Waldtiere machen sich Sorgen. Susi Wildschwein fürchtet, die Krähe könnte für ihre Familie gefährlich werden. Eichhörnchen Flitz hat Angst um seinen Nussvorrat. Die Ente Frau Schnatter-Schnabel ist neidisch auf das bunte Gefieder. Und Herr Spatz ist eifersüchtig, weil seine Frau Spatz das fremde Tier so komisch anschmachtet. Ein Glück, dass Kasi Kauz weiß, wie man richtig gut zuhört …

Die Charaktere sind sehr liebevoll gestaltet und es steckt sehr viel in dieser sehr einzigartigen Geschichte. Poetisch und tiefsinnig, wird hier bereits den Kleinsten wichtige Botschaften, wie Neugier, Mut und Umgang mit Fremden nähergebracht. Es zeigt, dass man keine Angst vor Andersartigkeit haben muss und auch der Umgang mit etwas Fremden und Neuen wird hier gezeigt.

Das Buch ist ehr abwechslungsreich geschrieben, kleine witzige Formulierungen zum Schmunzeln sind hier versteckt.

(112056.)

Oliver Wnuk:
Kasi Kauz und die komische Krähe
HC, 59 Seiten, illustriert von Matthias Derenbach
2021: ars Edition
ISBN: 9783845841687
10,00 €
(gebundener Ladenpreis)

112056.jpg
 
Oben