Jesus hatte vier Brüder. Was wirklich in der Bibel steht

Lemmi

Administrator
Teammitglied
Jesus hatte Streit mit seiner Familie, die heiligen drei Könige waren weder zu dritt noch heilig noch Könige, gute Bischöfe hatten eine Frau und Engel können gefährlich sein. Christine Hubka beseitigt jahrhundertealte Missverständnisse über den Inhalt der Bibel, die vielfach entstanden sind, weil der Originaltext nicht in Kirchenkonzepte passte und Aussagen verändert, verfremdet und überlagert wurden. Hubka, Pfarrerin im Ruhestand und langjährige Lehreraus- und Fortbildnerin, erzählt, was wirklich drin steht und was nicht: Dass Gott lieb wäre etwa, kommt nirgends vor, Zorn ist keine Sünde und Onan hat nie onaniert.
Dieses Buch ist all jenen ans Herz gelegt, die nicht nur Lust auf Überraschungen haben, sondern auch auf gute Unterhaltung. Eher komplizierten Zusammenhänge biblischer Wissenschaft sind hier nachvollziehbar aufbereitet. Eine Prise Humor würzt das Ganze und macht die Lektüre zu einem nicht nur lehrreichen sondern unterhaltsamen Erlebnis.

(105987.)

Christine Hubka:
Jesus hatte vier Brüder.
Was wirklich in der Bibel steht
HC, 203 Seiten
2012: edition a
ISBN: 9783990010495
19,95 €
(gebundener Ladenpreis)

105987.jpg
 
Oben