Falke. Biographie eines Räubers

pekufa

Super Moderator
Falken sind die schnellsten Tiere der Erde. Sie sind von einer erregenden Schönheit und strahlen eine natürliche, gefährliche Erhabenheit aus. Helen Macdonald, Autorin des preisgekrönten Bestsellers H wie Habicht, erkundet in ihrem brillant geschriebenen Buch die ganze Welt dieser R?uber, die die Menschheit seit Tausenden von Jahren magisch angezogen haben.
Von der geschichtlichen Bedeutung des Gespanns Falke-Mensch über die mythologischen Einflüsse und deren soziale Komponenten findet die Naturforscherin zielsicher den Weg hin zur Vorstellung der klassischen und modernen Falknerei. Dabei kommen Anatomie, Verhalten, Lebensweise und auch die Affinität des Greifs zu urbanen Siedlungsräumen ebenso in den Fokus, wie jene dunklen Seiten in denen die Autorin ausführlich auf die Verwendung von Falken im militärischen Umfeld eingeht.
Im Mittelpunkt stehen eher kulturelle Aspekte. Wir lernen die Biologie, Geschichte, Mystik und das Verhalten von Falken kennen und erfahren dabei auch sehr viel über die menschliche Zivilisation.
Das Buch enthält neben sehr schönen historischen Grafiken von Falken und einer Zeittafel am Ende auch Fotos.
Für alle Greifvogel Fans, ein Muss.

(111621.)

Helen Macdonald:
Falke
Biographie eines Räubers
gebunden mit SU, 239 Seiten mit Fotos
2017: Verlag C. H. Beck
ISBN: 9783406705748
19,95 €
(gebundener Ladenpreis)

111621.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben