Die Google-Falle

isomo

Moderator
Teammitglied
Die unkontrollierte Weltmacht im Internet
Fast alle Internet-User mögen Google, denn mit der Suchmaschine Google, den Satelitenkarten auf Google Maps, mit der Volltextsuche in Google Books, mit dem Bildprogramm Picasa, dem Mail-Programm Google Mail, Google Docs und vielen weiteren Services entwickelt sich die Firma von Larry Page und Sergej Brin zur unkontrollierten Weltmacht im Internet: Immer mehr Firmen entwickeln Dienste und Geräte, die ausschließlich auf Google abgestimmt sind. Praktisch zählt nur mehr das Wissen, das man über Google findet.
Google ist eben der totale und praktische Web-Service, zugleich aber ist die Marktdominaz von Google für unsere Gesellschaft als grösster Datensammler gleichzeitig ein gewaltiges Überwachungsinstrument für und über das weltweite Internet, denn es erleichtert jedem das ausspionieren der Privatsphäre.

(100716.)

Gerald Reischl:
Die Google-Falle
HC, 189 Seiten
2008: Ueberreuter Verlag
ISBN: 9783800073238
19,95 €
(gebundener Ladenpreis)

100716.jpg
 
Oben