Der Händler der verfluchten Bücher

trudel

Moderator
Es ist das Jahr 1218 in Venedig: Der Reliquienhändler Ignazio da Toledo erhält den Auftrag, das gefährlichste Buch der Welt zu beschaffen. In alten Schriften heißt es: Wer das »Uter Ventorum« besitzt, wird zum Herrscher des Universums. Auf der Suche nach der Handschrift gerät Ignazio in ein tödliches Intrigenspiel. Jemand scheint alle seine Schritte vorauszuahnen. Dunkle Mächte wollen das Buch um jeden Preis – und um es in ihren Besitz zu bringen, schrecken sie vor nichts zurück.
Wer die Bücher von Dan Brown liebt oder überhaupt dieses Genre mag, wird auch hier auf seine Kosten kommen. Der Reliquienhändler Ignazio da Toledowird von einem reichen Venezianer beauftragt, ein mysteriöses Buch zu beschaffen, das das Wissen der Engel enthalten soll. Der Händler erfährt durch ein kryptisches Rätsel des ehemaligen Besitzers, dass dieses Buch in vier Teile zerlegt wurde, jeder davon an einem anderen Ort versteckt. Ohne Zweifel ein Buch, das viel Macht verleihen soll und so ist er nicht allein auf der Suche.
Eine literarische Entführung in die Welt der Kreuzritter und Alchemisten.

(107009.)

Narcello Simoni:
Der Händler der verfluchten Bücher
broschiert, 367 Seiten
2013: Emons Verlag
ISBN: 9783954511938
14,95 €
(gebundener Ladenpreis)

107009.jpg
 
Oben