Der eiskalte Einbrecher. Von Tresor zu Tresor

Lemmi

Administrator
Teammitglied
Durch Zufall entdeckt der Botendienstfahrer und Tierschützer Phil, unser sympathischer Protagonist, eine Sicherheitslücke bei Tresoren von Supermarktketten. Er erzählt seiner Freundin und seinen Kollegen von dieser Beobachtung. Die drei völlig verarmten jungen Großstädter haben ihr tristes Dasein und das Unrecht sosehr satt, dass sie darauf beschließen ein krummes Ding zu drehen. Das Gaunertrio macht sich mit Fleiß an das kriminelle Vorhaben und will diese Möglichkeit nicht verstreichen lassen. Es gestaltet sich jedoch komplizierter als angenommen und immer wieder tauchen neue, scheinbar unbezwingbare Schwierigkeiten auf. Diese Stolpersteine lassen unsere Desperados manchmal verzweifeln. Es gelingt ihnen jedoch, sich immer wieder neu zu motivieren und mit eiserner Disziplin und großem Einsatz machen sie weiter. Zu verlockend ist die Aussicht auf Reichtum, um die Flinte ins Korn zu werfen und zum schlecht bezahlten Hilfsjob zurückzukehren. Zwischen ihnen und dem Geld sind nur die Stahltüren der Panzerschränke. Lesen Sie, wie aus drei unbedarften Amateuren eiskalte Profis, Aufsperrspezialisten und Panzerknacker werden, und mit welchen Tricks sie die größten und besten Geldschränke öffnen.
Lesen Sie eine interessante Geschichte über Tierschützer, die zu Einbrechern wurden.

(107267.)

Michael Bübl:
Der eiskalte Einbrecher.
Von Tresor zu Tresor
brosch., 231 Seiten
2013: Selbstverlag
ISBN: 9781490395562
13,90 €
(gebundener Ladenpreis)

107267.jpg
 
Oben