Das Wasserkomplott

Lemmi

Administrator
Teammitglied
"Das Wasserkomplott" behandelt die Gründung und den rasanten Aufstieg einer Naturschutzorganisation, die sich selbst "Familie" nennt. Denn Zusammenhalt für eine gemeinsame Zukunft ist ihr Motto. Und ihr Ziel ist ein riesiges Naturschutzgebiet.

Jugendliche Naturschützer werden von Dritten infiltriert, ohne, dass es die Jugendlichen bemerken (können). Als sie es schließlich bemerken, ist es zu spät.

Die Gruppe strebt tatsächlich eine Verbesserung der Welt an. Und damit einen Nerv bei der Bevölkerung treffen. Gleichzeitig hat genau diese Assoziation mit einer Sekte bei mir direkt Misstrauen gegenüber Max aufkommen lassen, den seine "Familie" aber nicht sieht oder sehen will. Mir war früh klar, dass das alles auf irgendetwas mieses hinausläuft. Und im Laufe der Geschichte greift die "Familie" auch immer wieder zu "radikaleren" Maßnahmen wie z.B. Autos besprühen oder nachts Massen-Mahnwachen vor Einzelbäumen halten.

(112487.)

Jürgen-Thomas Ernst:
Das Wasserkomplott
Umweltkrimi
broschiert, 279 Seiten
2021: Gmeiner Verlag
ISBN: 9783839228067
13,00 €
(gebundener Ladenpreis)

112487.jpg
 
Oben